Sortieren nach 

Glückwünsche zur Taufe ✮✮✮✮✮

Charles Dickens
Jedes Baby, das das Licht der Welt erblickt,
ist schöner als das vorhergehende.

Josua 1,9
Sei tapfer und entschlossen! Lass dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst.

Jeremias Gotthelf
Wo rechte Eltern sind, sind Kinder immer eine reiche Gabe Gottes.

Peter Rosegger
Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder.

Unbekannt
Wenn Du ein Kind siehst, hast Du Gott auf frischer Tat ertappt.

Glückwünsche zur Taufe ... "Kinder gläubiger Familien werden häufig schon im Säuglingsalter getauft, damit sie von Anfang an mit dem Glauben und Gottes Segen aufwachsen. Natürlich verstehen sie am Tag der Taufe noch nicht, was diese bedeutet und auch die Glückwunschkarten wird das Baby oder Kleinkind eher weniger interessieren. Fast scheint es da überflüssig, sich viele Gedanken über einen schönen Spruch zu machen, aber das ist es definitiv nicht. Am Tag der Taufe werden die Eltern die Karten lesen und sich über jedes liebe Wort freuen, dass andere Menschen ihrem Kind mit auf den Lebensweg geben. Wenn das Kind dann älter ist, wird es sicherlich irgendwann Interesse an den Karten entwickeln und diese nachträglich lesen. Das macht umso mehr Spaß, wenn die Verwandten und Bekannten individuelle Sprüche herausgesucht und vielleicht noch um einige persönliche Worte ergänzt haben. Wer mag, kann sich in seiner Karte also schon direkt an eine zukünftige Version des Kindes richten und ihm so ein paar Ratschläge mit auf seinen Lebensweg geben."

Martin Luther
Sollen wir Kinder erziehen,
so müssen wir auch Kinder mit ihnen werden.

Psalm 139,9-11
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.

Marie von Ebner-Eschenbach
Kinder schauen mehr darauf,
was die Eltern tun, als was sie sagen.

Christian Garve
Mit jedem Menschen, der geboren wird,
erscheint die menschliche Natur immer wieder in einer etwas veränderten Gestalt.

Galileo Galilei
Man kann einen Menschen nichts lehren;
man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu finden.

Glückwünsche zur Taufe ... "Als Taufpate ausgewählt zu werden, ist eine besondere Ehre und geht mit einer Aufgabe einher, die man durchaus ernst nehmen sollte. Als Taufpate ist man nicht nur für die religiöse Erziehung eines Kindes mitverantwortlich, sondern spielt fortan allgemein eine wichtige Rolle in seinem Leben. Taufpate zu sein, bedeutet, einen anderen Menschen auf seinem Lebensweg zu begleiten. Das ist keine Aufgabe, die man für einen kurzen Zeitraum übernimmt, sondern lebenslänglich. Viele Menschen haben auch im Erwachsenenalter noch eine besondere Beziehung zu ihren Taufpaten. Viele Paten wollen ihrem Schützling ein besonderes Geschenk zur Taufe machen. Doch gerade bei Kindern, die in einem sehr jungen Alter getauft werden, ist es oft schwierig, ein passendes Geschenk zu finden. Statt viel Geld für Spielzeug auszugeben, an dem das Kind nach wenigen Monaten oder Jahren kein Interesse mehr hat, legen viele Leute daher ein Konto für den Täufling ein, auf dem Geld in seinem Namen Geld gespart wird, damit er sich später einen großen Traum erfüllen kann."

Psalm 36,10
Du selbst bist die Quelle, die uns Leben schenkt.
Deine Liebe ist die Sonne, von der wir leben.

Volksweisheit
Kinder sind die Boten des Glücks.

Friedrich Hebbel
Wir wünschen euch und eurem Kinde
an Glück, soviel das Herz nur fasst.
Und ein Wilkommensangebinde
sei Gruß dem neuen Erdengast.
Er soll ein braver Junge werden
und euch zur Freude gut gedeih’n.
Ihm leuchte im Gestrüpp auf Erden
des Lebens schönster Sonnenschein.
Euch Eltern aber sei beschieden,
was ihr nur wünscht für euch und ihn.
Im kleinen Heim soll Lust und Frieden
bestehen als des Daseins Sinn!

Psalm 16,11
Du führst mich den Weg zum Leben.
In deiner Nähe finde ich ungetrübte Freude;
aus deiner Hand kommt mir ewiges Glück.

Markus 10,14
Jesus Christus spricht:
»Lasset die Kinder doch zu mir kommen
und hindert sie nicht daran;
denn für Menschen wie sie
steht Gottes neue Welt offen.«

Johann Wolfgang von Goethe
Liebe, menschlich zu beglücken
nähert sie ein edles Zwei;
doch zu göttlichem Entzücken
bildet sie ein köstlich Drei.

weitere Taufsprüche auf den nächsten Seiten ►